Rennbericht 4cross Worldcup im polnischen Sczcawno Zdroj von Benedikt Last

Am Samstag fand der dritte Lauf des diesjährigen 4cross „Worldcups“ im polnischen Sczcawno Zdroj statt.
Mit den hohen Temperaturen kam ich jedoch relativ gut zurecht und konnte früh meine Linie finden.
In der Qualifikation gelang mir ein solider Lauf und ich konnte mich, mit knapp drei Zehnteln Rückstand zur Bestzeit, auf Rang vier schieben.
Leider musste ich im Training vor den Finalläufen einen harten Sturz hinnehmen, der mich  ein bisschen aus dem Konzept brachte.
Trotz Schmerzen am Gate konnte ich mich jedoch bis in kleine Finale vorkämpfen.
Dort wollte ich zuerst nur mitrollen, da die Schmerzen immer schlimmer wurden.
Als das Gate aber gefallen war und ich meinen super Start bis in die erste Kurve halten konnte, wo ich aufgrund eines Fahrfehlers, gleich zwei Fahrer ziehen lassen musste, hatte mich der Ehrgeiz wieder gepackt.
Die Schmerzen vom Adrenalin unterdrückt, kämpfte ich mich wieder ans Feld und konnte dank eines Fahrfehlers des Führenden den Sieg im kleinen Finale einfahren!
5. Platz in Polen!

Das nächste große Rennen wird die Weltmeisterschaft in Italien.