MTB, Bundesliga Nachwuchsrennen in Gedern

Bundesliga Nachwuchsrennen in Gedern
(Frankfurt, Hessen)
Acht motivierte MTB Nachwuchsfahrer starteten am vergangenen
Wochenende beim Bundesliga Nachwuchsrennen in Gedern. Junge Mountainbike Leistungssportler aus dem ganzen Bundesgebiet waren angereist und kämpften um begehrten Bundesligapunkte.
Gedern setzt mit seinem einzigartigen Gelände und seiner anspruchsvollen Rennstrecke einen Maßstab für den Mountainbike Rennsport.
Gebaute Streckenabschnitte mit Drops (Steilabfahrten) und Trails, Steinfeldern und Schanzen wechseln sich mit einem „natürlichen“ Gelände ab, das mit Wurzeln, Steinen, Steinbrüchen, feucht und trocken Passagen eine Einzigartigkeit darstellt.
Die Nachwuchsbiker mussten zuerst ein technisch absolut anspruchsvolles Geschicklichkeitsmodul absolvieren, bei der auf Zeit in sechs unterschiedlichen technischen Passagen Punkte erreicht werden konnten (Bunny Hopp, Steilabfahrten, Uphills...). Im Crosscountry Rennen forderten
die knackigen Anstiege und kurzen Abfahrten von den Startern großes technisches Können und höchste Konzentration. Es gab keinerlei Erholungspassagen.
Bezeichnungen wie „welcome to hell“ („willkommen
in der Hölle“) unterstreichen die Schwierigkeit der Streckenabschnitte.
Fabian Vdovic (U15m) hat im Technikmodul einen hervorragenden 10. Platz erreicht und zeigte im XC
Rennen sein Können auf der Strecke mit einem 18. Platz!
René Waller fuhr in beiden Modulen auch in die Punktewertung.Super Leistung der beiden U15-Jungs bei diesem starkem Starterfeld. Finnja Schmid präsentierte ebenfalls ihr technisches Können. Als Fahrerin im jüngeren Jahrgang beendete sie den Technikteil mit Platz 9 und behauptete ihren Platz in den Top 10 auch nach dem XC Rennen. Marie Weber (U15w) stellte sich den gigantischen Ansprüchen von diesem Wettkampf, konnte aber leider keine Bundesligapunkte sammeln.
Paul Weber und Patrick Heusel starteten voller Elan ihr erstes Bundesligarennen in der Juniorenklasse. Patrick hakte sich leider im Steinfeld unglücklich ein und stürzte eine Runde vor Schluss. Er musste das Rennen vorzeitig beenden. Paul Weber fuhr ein konstantes, starkes Rennen.
Der Verschärfung des Tempos in der letzten Runde konnte er leider nichts mehr entgegen halten und verpasste nur ganz knapp die Punkte.
Paul Latus (U23) hatte leider Pech! Er verlor viele Plätze bereits in der Startrunde! Am Start stürzte unmittelbar vor ihm ein Fahrer. Paul konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und wurde in den Sturz verwickelt,
Dabei verkeilte sich seine Kette. Als sein Rad wieder fahrbereit war, begann für ihn eine spektakuläre Aufholjagd. U23 Fahrer und Elite Fahrer starteten gemeinsam und wurden auch gemeinsam gewertet. Leider war es auch für ihn nicht mehr möglich in die Punktwertung zu fahren.