MTB, Albgold Tropy in am 02.10 in Trochtelfingen

20. Alb Gold Trophy in Trochtelfingen

Am 02.10. trafen sich viele Sportler des MTB-Team-Steinlach-Wiesaz bei frischen Temperaturen um die 12 Grad in Trochtelfingen. Früh ging es um 9:20 Uhr auf die Langdistanz. Es galt 88 km und 1750 Höhenmeter zu bewältigen. Bernd Stickelmayer benötigte für diese gerade einmal 3:39 Stunden und erreichte damit in seiner Altersklasse einen super 22. Platz. Hansi Rohrer brauchte 8 Minuten länger und schaffte einen sehr guten 43. Platz in seiner Klasse. Als dritter Starter auf der längsten Strecke am Wochenende war Heiko Zimmermann unterwegs. Er schaffte die Strecke in 4:10 Stunden und belegte Platz 80.

Um 9:40 Uhr startete die Kurzdistanz bei leichtem Regen. Hier konnte Dennis Goltz sich in der ersten Verfolgergruppe festsetzen, er erreichte das Ziel nach 1 Stunde und 39 Minuten und erkämpfte einen klasse 9. Platz in der Gesamtwertung und in der Herrenkategorie. Durch die feuchten Verhältnisse kämpfte sich auch Maxi Rohrer. Er schaffte die 48km und 750 Höhenmeter in 1 Stunde und 49 Minuten, er erreichte somit den 3. Platz in seiner Altersklasse und durfte aufs Podest steigen. Durch den Regen und den Matsch war der Asphalt sehr schmierig, so dass Stürze nicht ausblieben. Markus Waller rutschte in einer Kurve weg und überschlug sich. Er fuhr das Rennen dennoch mit einer guten Zeit von 1:59 Stunden zu Ende und belegte damit Rang 23 in der Masters Kategorie. Er musste danach allerdings noch ins Krankenhaus, um seine Schulter untersuchen zu lassen. Wir wünschen gute Besserung! Als 4. kam Gerhard Weihing nach 2:24 Stunden ins Ziel. Er erreichte einen hervorragenden 7. Platz in seiner Altersklasse.

Zum Schluss startete die kürzeste Distanz, mit 34 km und 450 Höhenmetern, um 10:00 Uhr. Das sehr stark besetzte Feld gab vom Start weg Vollgas. Es wurde ein enorm hohes Tempo gefahren. Umso höher sind die Leistungen unserer Fahrer einzuschätzen. Paul Latus kam als erster Fahrer des Teams ins Ziel, nach 1 Stunde. Er belegte einen starken 5. Platz in der Gesamtwertung und den 3. Platz in der U17 Klasse. Patrick Heusel und Frederic Bott machten gemeinsame Sache und kamen nach 1:15 Stunden ins Ziel und belegten super Plätze mit Rang 8 und 9. Bernd Heusel konnte den zwei nicht mehr folgen, schaffte aber mit einer Zeit von 1:16 einen klasse 22. Platz in der Herren Kategorie. Günther Bott kämpfte sich auch über die Schwäbische Alb und kam nach 1:28 Stunden ins Ziel. Sandra Waller fuhr in ihrem ersten Marathon eine sehr schnelle Runde und brauchte gerade einmal  1 Stunde und 30 Minuten. Damit kam sie auf den großartigen 5. Platz in der Damen Kategorie. Rosemarie Weihing kam nach 1 Stunde und 39 Minuten ins Ziel und belegte den 13. Platz in derselben Klasse.

Die Trochtelfinger Trophy war sehr gut organisiert, alle hatten ihren Spaß, lieferten großartige und auch überraschende Ergebnisse ab. Alle haben ihr Bestes gegeben und können stolz auf sich  sein und der RV hofft, dass auch nächstes Jahr wieder genauso viele Sportler, hoch motiviert, an den Start gehen.