MTB, Alb Gold Juniors-Cup et al. in Reudern

SV Reudern : ALB GOLD Juniors Cup/ Bezirksmeisterschaft Achalm / SILVERBACK Race4All

Gleich drei Rennwertungen hatte der SV Reudern vergangenes Wochenende zu stemmen. Wie gewohnt mit hervorragender Organisation, tadelloser Durchführung und optimalen Wetterbedingungen konnte alle Rennen ohne Zwischenfälle durchgeführt werden.
Technisch vielseitig ausgeprägte Passagen kombiniert mit Bikepark und schnellen Strecken durch den angrenzenden Wald ließen recht anspruchsvolle XCO Rundkurse für jede Altersklasse entstehen.

Der RV Gomaringen nahm mit 18 Kinder u. Jugendlichen am AGJC und der Achalm Bezirksmeisterschaft teil und konnte in dem stark besetzten Teilnehmerfeld ein paar Plätze auf dem Siegerpodest erkämpfen. Angefangen mit dem Jüngsten, Nino Schneeweiß der sich zu den strahlenden Siegern unter den Powerflitzern zählen darf. Sein Bruder Falk Schneeweiß U9 schaffte es bei 22 Gegnern  den  2 Platz für das Team Steinlach Wiesaz heraus zu fahren. Ronja Schiwy machte es in in der U9w ähnlich und fuhr auf Platz 3. In der U11m erreichte Maximilian Neher mit dem 22. Platz eine gute Mittelklasseplatzierung während Erik Schiwy mit dem 29. Platz doch noch vor vielen  Verfolgern  das Ziel erreichte.  Felix Stamer konnte in der U13m mit dem 10 Platz in die Top Ten fahren gefolgt von Leon Ruoff auf 13 und  Demien Walser auf 18. Ebenfalls unter die ersten 10 schafften es in der U13w Emma Weber auf Platz 9 und Janine Waller auf 10


Fabian Vdovic gelang in der U15m der Sprung auf den 2. Podest-Platz. Rene Waller in der gleichen Klasse erreichte mit dem 9. noch die Top Ten.  Emil Lembeck gelang  in seinem ersten Rennen für das Team Steinlach Wiesaz ein 15. Platz. Hohe Nervosität, ein Sturz  und noch fehlende Erfahrung verhinderten sicher eine bessere Platzierung. Louis Zimmermann kam mit dem 22. vor seinem Bruder Ben, der trotz Sturz auf Platz 24 fuhr noch ins Ziel.
Bei den Mädels der U15 lieferten sich Anna Weimar mit Marie Weber ein spannendes Kopf an Kopf Duell welches sich mit einer Sekunde Vorsprung zugunsten von Anna entschied und ihr den 3 Platz einbrachte. Gut 10 Sekunden später kam auf 5 Annika Bott ins Ziel. Im ständigen Wechsel über alle Runden hatten die drei es doch tatsächlich darauf angelegt ihre Rangfolge erst am letzten technischen Hindernis und im Sprint zu entscheiden. Spannender geht’s wohl nicht mehr.
Als einzige Vertreter in der U17 konnte Rico Ruoff den  12. und  Finnja Schmid  bei den Mädels  den 3. Platz erreichen.
Somit gehen auch drei Bezirksmeisterschafts-Ränge nach Gomaringen:  Finnja  Schmid mit dem 2.Rang in der U17w, Fabian Vdovic mit dem 1.Rang in der U15m und Anna Weimar mit dem 3.Rang in der U15w. Gratulation!

Das SILVERBACK Race4All ist ein 2 Stunden Rennen für 2er Teams. Im  freien Wechsel wird eine 2,1 km lange Rennstrecke befahren und nach Ablauf von 2 Stunden Rundenzahl und Zeit addiert.
Die Rennstrecke beinhaltete wie bei den Rennen zuvor schnelle Waldwege und  technische Elemente des Bikepark, welche im Rennverlauf eine weitere strategische Herausforderung darstellten da doch alle Leistungsklassen gemeinsam auf der Strecke waren.
Von 26 Teams erreichten in der Gesamtplatzierung Paul Latus mit Simone Roßberg den 5.  (1. Mixed), Maxi Rohrer mit Bernd Stickelmayer den 13. (5. Herren) und Wiebke und Andreas Schiwy den 21. (5.Mixed)  Platz.