Fahrer des RV Gomaringen fahren auf Teilen der Weltcup-Strecke in die Top 10

Zum Auftakt des UCI Mountainbike Weltcup-Wochenendes in Albstadt hatte am Freitag beim 2. Lauf des Alb-Gold Juniors-Cup der Nachwuchs die Regie. Rund 300 Kinder und Jugendliche waren gemeldet. Nachdem es zunächst kurz regnete und sehr nach Gewitter aussah, klarte es immer mehr auf, die Sonne lachte und auch die Stimmung war super!

Die Powerflitzer von der U7 abwärts bekamen Geleitschutz von keinem Geringeren als Profi Manuel Fumic, der den Kleinsten voraus fuhr und ihnen hinterher die Medaillen aushändigte. Im Anschluss fanden zeitgleich die Technikteile der U9 und U11, sowie das Rennen der U13 statt. Bei 2 der U11er Jungs startete es aufregend und hektisch. Als schon die ersten Jungs beim absolvieren Ihres Trails waren, musste bei Fabian Vdovic und René Waller jeweils der Schlauch gewechselt werden.

Von der Aufregung der Jungs bekam U13 Fahrerin Finnja Schmid nichts mit, sie fuhr zeitgleich Ihr Rennen und fuhr einen tollen 4.Platz heraus. Bei den Jungs fuhr Frederic Bott auf Platz 14 und Lukas Breitenbücher auf Platz 16. Rico Ruoff schied nach einem Sturz leider aus.

Ebenso wie die U13 Fahrer fuhr U15 Fahrerin Lucy Mayrhofer das Vario Race (Rennen mit integriertem Technikteil). Leider musste sie 3 Strafrunden wegen schlechtem werfen absolvieren. Fuhr aber trotzdem auf Platz 5.

U 15 Fahrer Paul Weber verfehlte nur knapp die Top 10, er fuhr auf  Platz 12, Patrick Heusel Platz 25 und Lennart Frank Platz 27.

Im Anschluss ging es mit den U9er Mädels weiter. Hier fuhr Janine Waller auf

Platz 7 und Carlotta Rein auf Platz 12.Leon Ruoff fuhr bei den Jungs auf

Platz 11.Thore Schmid auf Platz 12. Keke Sickinger auf Platz 15. Keke kämpfte mit einem Konkurrenten um einen Podestplatz. Leider endete der Kampf für beide mit einem Sturz, so dass beide Ihre Podestplätze abgeben mussten.

Bei den U11 Mädels fuhr Annika Bott auf Platz 7. Auch einige der U11 Jungs fuhren in die Top 10 Fabian Vdovic auf Platz 4, René Waller auf Platz 6, Kimi Sickinger auf Platz 8.Louis Zimmermann Platz 26 und Ben Zimmermann Platz 27.

 

Das 1. Rennen mit Fahrern des RV Gomaringen am Samstagmorgen war der Kurzmarathon über 23 km. Hier platzierten sich Bernd Stickelmayerauf Platz 64.

(4. in Klasse M3m) und Dennis Goltz auf Platz 17. (13. in Klasse Hkm, in der Albgold-Juniors-Cup-Wertung Platz 4)

Weiter ging es am Samstag mit dem Generation Race (2er Teams) über 23 km. Hier gingen insgesamt 59 Teams an den Start, davon 8 Teams des RV Gomaringen. Der jüngste Starter mit Papa Markus Waller war der U11-Fahrer René Waller, es war für ihn der 1. Marathon, er kam als 1. seines Jahrgangs ins Ziel. Als 1. Team des RV Gomaringen kamen als 13. Paul und Daniel Weber ins Ziel. Platz 17 belegten Lennart und Helmut Frank, Rico und Marc Ruoff Platz 20. Lukas und Ulrich Breitenbücher Platz 28, Finnja und Marcel Schmid Platz 30, Luisa und Bernd Heusel Platz 33, René und Markus Waller Platz 35 sowie Frederic und Günther Bott Platz 46.

 

Die U17 Fahrer machten am Samstagnachmittag weiter mit dem Albgold Juniors-Cup. Marius Mayrhofer verpasste, vom letzten Startplatz aus startend und nach einer kämpferischen Aufholjagd wegen einer zehntel Sekunde das Podest. Paul Latus fuhr auf Platz 7 und Fabian Fritsch auf Platz 28.

Der zweite Teil des Alb-Gold Juniors Cup ging am Samstag mit den U19 Fahrern zu Ende. Maxi Rohrer durfte auf der kompletten Weltcupstrecke fahren und fuhr auf Platz 22.

weitere BilderOpens internal link in current window in der Galerie