3 Podestplätze fürs Team Steinlach Wiesaz

Harte Arbeit- anspruchsvolles Training- technisches Können-tolle Erfolge!

Deutsche Meisterschaft im 4cross in Reutlingen am 02.05.2105

Am Wochenende war für die junge 4-Cross Abteilung des Radteams-Steinlach-Wiesaz ein riesen Highlight!

Nachdem die Jugendlichen mit einigen Verantwortlichen  viel Engagement, Schweiß und Einsatz ihr Trainingsgelände den „Bikepark“ Gomaringen

und unter der Anleitung von Tom Ritzentaler, der Bikeparks für Weltmeisterschaften auf der ganzen Welt baut, auf ein internationales Niveau umgebaut haben, (siehe Bericht vom 02.05.2015) durften sie sich über tolle Erfolge bei den Deutschen 4Cross Meisterschaften in Reutlingen freuen.

Am vergangenen Wochenende fand die Deutsche Meisterschaft im 4Cross statt. Das Rennen wurde auf dem Panzergelände des 1.RMC in Reutlingen ausgetragen. Nach einem starken Regen am Freitag wurde das Training für diesen Tag komplett abgesagt. Am Samstag zeigte sich das Wetter dann zum Glück von einer besseren Seite. Zwar hatte die Bahn unter dem starken Regen gelitten, aber es wurde im Tagesverlauf immer trockener und man konnte sogar die großen Sprünge der Pro-Line bewältigen, aber die Strecke war extrem anspruchsvoll. Trotz des schlechten Wetters und den schlammigen Bedingungen war das Niveau der Fahrer sehr hoch.

Das Team Steinlach-Wiesaz war zahlreich vertreten und konnte super Ergebnisse erzielen. In der Junioren Klasse qualifizierte sich Moritz Schlegel trotz seines platten Reifens. Somit konnte er sich in den Finalläufen noch aufs Podium fahren und erreichte den 3ten Platz. Mit etwas Pech erreichte Vincent Dreher jedoch noch den 6ten Platz in der Juniorenklasse.

 Die Qualifikation der Elite Fahrer wurde etwas nach hinten verschoben, um die Strecke möglichst weit abtrocknen zu lassen.

In der Elite Klasse lieferten  Benedikt Last ( Team Steinlach Wiesaz) der Deutsche Meister 2014 und Johannes Fischbach Downhill Weltcup Fahrer sich ein spannendes Duell. Nach einer Qualifikation von Last mit über 4 Sekunden Vorsprung auf den zweiten wurde er in den Finalläufen Vizemeister hinter Fischbach

Last: „Die Finalläufe liefen für mich wie geplant und ich konnte alle Läufe hin bis zum Finale gewinnen. Im großen Finale konnte ich mich vom Start weg vor Fischbach setzen, welcher sich mit einer krassen Innenlinie in der zweiten Kurve vor mich schob und mir den Schwung für die Pro-Line nahm, was mich dazu zwang ihn fahren zu lassen und von Platz 4 noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren und eine wilde Aufholjagd zu starten .Am Ende gewann Fischbach, ich konnte noch eine Silbermedaille bei der Deutschen Meisterschaft im 4cross einfahren, gefolgt von Axel Flakowski und Stefan Scherz
Respekt an Johannes Fischbach, der nicht umsonst Deutschlands schnellster Mountainbike Profi ist!“

Marcus Haug konnte sich nach seiner Qualifikation in der Eliteklasse noch verbessern und fuhr in den Finalläufen auf einen hervorragenden 6ten Platz

 

Weiterer Erfolg eines  Team Steinlach Wiesaz Fahrer am Samstag 02.05.2015

Bundesliga Heubach MTB Sprint Podium für Horvath

Beim Bundesliga-Sprint in Heubach hat David Horvath (Team Steinlach Wiesaz, Team Lexware) erneut den Sprung aufs Podest geschafft.

David Horvath (U23) zeigte wieder seine hervorragende Sprint-Qualitäten,  markierte in der Qualifikation die Bestzeit und fuhr absolut souverän durch die Finalläufe bis in den Endlauf der letzten Vier. Im Finale wurde er 3.